Road Trip Balkan 2024

Mit dem Bulli durch Österreich, Slowenien, Kroatien, Montenegro, Bosnien, Albanien, Nordmazedonien

Scrollen zum Entdecken

Road Trip Balkan 2024

Road Trip Balkan 2024
Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, die nötigen Reparaturen an unserem treuen VW Bulli sind erledigt und alle wichtigen Utensilien sind eingepackt. Morgen brechen wir auf zu unserem großen Balkan-Abenteuer. Die Vorfreude ist riesig und die Route verspricht spannende Erlebnisse, atemberaubende Landschaften und unvergessliche Begegnungen. Mit dem Bulli als unser mobiles Zuhause sind wir bereit, die Schönheit und Vielfalt des Balkans zu entdecken. Auf geht’s – die Straße ruft und wir können es kaum erwarten, loszufahren!

Es ist tatsächlich beeindruckend, wie viel Ausrüstung man in einem Multivan verstauen kann. Mit der richtigen Organisation und Planung kann man den verfügbaren Platz optimal nutzen und auf jede Eventualität vorbereitet sein.

Hier sind einige Tipps, um den Stauraum in einem Multivan bestmöglich auszuschöpfen:

  1. Modulare Aufbewahrung: Verwende stapelbare Kisten und Behälter, um den Platz effizient zu nutzen. Durchsichtige Behälter helfen dabei, den Überblick zu behalten.
  2. Dachboxen und -träger: Wenn mehr Stauraum benötigt wird, sind Dachboxen oder Dachträger eine gute Option, um zusätzliches Gepäck oder sperrige Gegenstände zu transportieren.
  3. Organizer und Netze: Installiere Organizer an den Rückseiten der Sitze und benutze Netze, um kleine Gegenstände zu sichern und griffbereit zu haben.
  4. Klappbare Möbel und Ausrüstung: Verwende klappbare Tische, Stühle und andere Ausrüstungsgegenstände, die sich bei Nichtgebrauch platzsparend verstauen lassen.
  5. Unter-Sitz-Stauraum: Nutze den Raum unter den Sitzen für zusätzliche Aufbewahrungsmöglichkeiten.
  6. Hängesysteme: Installiere Haken und Hängesysteme, um Dinge wie Jacken, Taschen oder Ausrüstung aufzuhängen.
  7. Innenraum kreativ nutzen: Denke vertikal und nutze den gesamten Innenraum, nicht nur den Boden. An den Seitenwänden können Haken, Schienen oder Regale montiert werden.
Selbstverständlich gilt: Je größer das Fahrzeug, desto mehr Ausrüstung passt hinein. Aber auch mit einem Multivan lässt sich viel unterbringen, wenn man den Platz clever nutzt. Wichtig ist, dass alles gut gesichert und organisiert ist, um die Sicherheit während der Fahrt zu gewährleisten und schnell auf die benötigte Ausrüstung zugreifen zu können.

Die Reiseroute

01.

Abfahrt

20.05.2024

Slowenien

Übernachtung an der Raststätte

20.05.2024

Schwieriger Start

02.
Die ersten beiden Tage waren ziemlich anstrengend, da das Wetter sehr schlecht war. Es gab Dauerregen in Deutschland, Österreich und Slowenien. Wir haben viel Strecke zurückgelegt, um schnell in den Süden zu kommen und die Sonne zu erreichen.

Die erste Nacht haben wir notgedrungen auf einem Autobahnrastplatz verbracht, da wir nachts spontan keinen geeigneten Schlafplatz für den Camper finden konnten.

Nach einem langen Tag kamen wir in Omiš an. Wir waren müde und hungrig und freuten uns darauf, endlich den angestrebten Campingplatz zu erreichen. Doch als wir ankamen, traf uns die Enttäuschung – der Platz war geschlossen. In unserer Lage blieb uns nichts anderes übrig, als auf einen anderen Campingplatz auszuweichen. Es stellte sich heraus, dass dieser der teuerste auf unserer ganzen Reise sein würde. In solchen Momenten hat man leider oft keine andere Wahl, als den nächstbesten verfügbaren Platz zu nehmen, selbst wenn er teurer ist. Die ersten Gedanken waren von Frustration geprägt... aber immerhin war das Wetter schon deutlich besser. Es war warm und die Sonne lachte.

Wir machten das Beste daraus, haben uns eingerichtet und sind in den nächsten Supermarkt gelaufen um etwas fürs Abendessen einzukaufen. Wir machten uns Pljeskavica Burger mit Kajmak. Sehr! geil sag ich euch

Von nun an gings Bergauf

03.

Kostenaufstellung

Tanken 712,44
Maut Österreich
Maut Kroatien
Maut Griechenland
38,70
92,60
7,70
Vignette Österreich
Vignette Slowenien
32,40
66,00
Essen gehen 333,10
Essen einkaufen 214,34
Camping 276,90
Gesamt 1774,18

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Autor

Alex

Ist ein begeisterter Hobbyfotograf, der sich leidenschaftlich für Porträts, Reisen und das Vanlife interessiert. Durch seine Linse fängt er nicht nur atemberaubende Landschaften ein, sondern auch die einzigartigen Geschichten und Gesichter, die seine Reisen prägen.